Vroni der Yorkshire-Terrier

Wie schnell sich der Himmel verdunkelt und die Welt verschwimmt im Angesicht der Trauer. Schnell steigt sie auf und man verfällt in eine nicht beschreibbare Ohnmacht. Nie hätte ich gedacht, dass mich der Tod eines Haustiers so nahegeht und mich in eine mir bis dahin nicht bekannten Schmerz der Trauer wirft. Fast drei Jahre hat Vroni unser Yorkshire-Terrier mich/uns erfreut. 

Schon früh am Morgen, hat Sie täglich dafür gesorgt, das ich gut gelaunt in den Tag starte. Sie war eine Frohnatur und hielt uns immer auf Trab. Sie schenkte uns drei Welpen und war dabei eine gute Hundemutti. Sie hinterlässt ein großes Loch in unser Familienleben. 

So plötzlich kommt die Stille, von einer Sekunde auf die andere. Ein kleiner Stich vermutlich eine Biene und Sie erstickte. Die Machtlosigkeit alles zu tun aber doch nichts machen zu können, geht einem nicht mehr aus dem Kopf. Es wird dauern diesen Verlust zu bewältigen. 

Vroni – gestorben in München am 17.06.2020.

Veröffentlicht in Grant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.